Digi-Day 2017

Kreativ & kompetent in die digitale Zukunft

Vor sieben Monaten haben sich vier Berliner „Ich kann was!“-Einrichtungen auf das Abenteuer eingelassen, „Ich kann was!“-Medienwerkstätten in ihren Häusern zu etablieren. Ziel war es, in kreativer und spielerischer Weise Medienkompetenzen zu fördern und langfristig einen medienpädagogischen Schwerpunkt in den Einrichtungen aufzubauen. Unser Fazit: Der Mut hat sich gelohnt!

Auf einer öffentlichen Abschlussveranstaltung möchten wir gerne Einblicke in die Arbeit der Medienwerkstätten geben, zentrale Ergebnisse und Erkenntnisse vorstellen und über die Potenziale der (digitalen) Medienbildung in der offenen Kinder- und Jugendarbeit diskutieren. Sie sind herzlich eingeladen zum

Digi-Day 2017 am 21. Juni 2017dt-2016-ikw-mw-icon-making.jpg

von 09.00 – 14.00 Uhr, in der Jugendherberge Berlin Ostkreuz, Marktstraße 9-12, 10317 Berlin

Das Programm richtet sich an Pädagoginnen und Pädagogen aus der Kinder- und Jugendbildung, an die interessierte Fachöffentlichkeit und Kinder und Jugendliche (von 9-16 Jahren) aus den Berliner Pilot-Einrichtungen. Das pädagogische Fachpublikum erwartet interessante Impulse und Gespräche aus Theorie und Praxis der digitalen Bildung. Die Kinder und Jugendlichen werden an handlungsorientierten Workshops mit ganz unterschiedlichen Medientools teilnehmen. Ein bunter Marktplatz gibt einen Einblick in die Arbeit der „Ich kann was!“-Medienwerkstätten und bietet verschiedene Mitmach-Aktivitäten an.

Bei Interesse geben Sie uns bis zum 16. Juni 2017 Bescheid, ob Sie am Digi-Day teilnehmen möchten: per E-Mail an info@initiative-ich-kann-was.de oder unter 0800-1812486.

 

Jetzt spenden und unterstützen...

Sie können mit dazu beitragen, dass noch mehr Kompetenz fördernde Projekte für Kinder und Jugendliche realisiert werden, indem Sie die Initiative durch eine Spende unterstützen

... via Überweisung

Deutsche Telekom Stiftung

IBAN: DE46 3708 0040 0205 1515 00
BIC: DRESDEFF370
Verwendungszweck: Ich kann was!-Initiative

Bei Angabe Ihrer Adresse im Verwendungszweck erhalten Sie eine Spendenbescheinigung. Bitte beachten Sie, dass bei Spenden bis 200 EURO der Kontoauszug als Nachweis gegenüber dem Finanzamt ausreicht.