Fotoshooting mit Pepper

„Hello, my name is Pepper, I’m a human-like robot and I am 1.20 meters tall“, tönt es laut und etwas blechern aus dem kleinen Roboter, der mit freundlichem Gesicht vor den zwei Jugendlichen steht. Berkan (16) und Yesim (17) aus dem Jugendclub NW80 in Berlin-Neukölln strahlen über das ganze Gesicht: Einen sprechenden Roboter sehen die beiden schließlich nicht alle Tage – auch wenn sie durch die „Ich kann was!“-Medienwerkstätten, die regelmäßig bei ihnen im NW80 stattfinden, schon zu richtigen Medienprofis geworden sind.

Grund für die spannende Begegnung mit Pepper, dem kommunikativen kleinen Roboter, war ein Fotoshooting für die Imagebroschüre die Telekom-Stiftung in den Räumen von hub:raum in der Winterfeldtstraße. Zwei medienaffine Jugendliche wurden für die Fotos mit Pepper gesucht, und was lag näher, als die jungen Besucherinnen und Besucher der „Ich kann was!“-Medienwerkstätten dafür anzusprechen? Die beiden aufgeschlossenen Neuköllner waren sofort interessiert, und so ging es am Gründonnerstag gemeinsam mit Stefanie Pfau, der anleitenden Pädagogin der Medienwerkstätten, nach Schöneberg in die Räumlichkeiten des angesagten Gründerzentrums. Dort konnten Yesim und Berkan dann gemeinsam mit Fotograf Sascha Kreklau den putzigen Pepper begrüßen, der von zwei IT-Spezialistinnen begleitet auf einem kleinen Wagen zum Fotoshooting hineingerollt wurde. Die beiden IT-„Betreuerinnen“ waren für die Programmierung und Steuerung von Pepper zuständig und gaben den Jugendlichen Tipps für den Umgang mit dem kommunikativen „Roboter-Gefährte“. Dass Pepper momentan nur englisch versteht und spricht – auf die Frage „Introduce yourself“ bekamen die Umstehenden dann auch eine sehr informative Antwort –, sorgte zunächst für Überraschung. Doch auch ohne Worte ist bereits eine minimale Kommunikation mit Pepper möglich: Den Kopf gekrault zu bekommen ist für den humanoiden Roboter nämlich ein absolutes Highlight!

Aufregender als der Roboter (und auch anstrengender) war dann schlussendlich das Fotoshooting. Fast drei Stunden lang posierten Yesim und Berkan gemeinsam mit Pepper fröhlich und unermüdlich für den Fotografen und reagierten hochprofessionell auf alle Motiv- und Einstellungswünsche. Hautnah konnten die beiden Jugendlichen so miterleben, wie aufwendig ein Fotoshooting ist und wie viel Arbeit hinter einem einzigen veröffentlichten Foto steckt.

Wir freuen uns schon auf die tollen Fotos und bedanken uns bei den beiden ganz herzlich für ihre unglaublich fröhliche und ausdauernde Mitarbeit!

mehr Beiträge

Jetzt spenden und unterstützen...

Sie können mit dazu beitragen, dass noch mehr Kompetenz fördernde Projekte für Kinder und Jugendliche realisiert werden, indem Sie die Initiative durch eine Spende unterstützen

... via Überweisung

Deutsche Telekom Stiftung

IBAN: DE46 3708 0040 0205 1515 00
BIC: DRESDEFF370
Verwendungszweck: Ich kann was!-Initiative

Bei Angabe Ihrer Adresse im Verwendungszweck erhalten Sie eine Spendenbescheinigung. Bitte beachten Sie, dass bei Spenden bis 200 EURO der Kontoauszug als Nachweis gegenüber dem Finanzamt ausreicht.