Veranstaltungshinweise & Wettbewerbe

Berlin Maker Faire

Berlin, 10. bis 11. Juni 2017
Bereits zum dritten Mal findet die Maker Faire nun schon in Berlin statt, Veranstaltungsort ist wieder die STATION Berlin in Kreuzberg. Unter dem Motto "Miterleben - Mitmachen - Voneinander lernen" darf hier (fast alles) angefasst und ausprobiert werden. Vom Feuerspeienden Robotern und kleinen Lötübungen bis hin zu spannenden Workshops und Vorträgen: Das DIY-Festival für Inspiration, Innovation und vor allem geballte Kreativität ist ein Event für neugierige Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Besonders vielversprechend: am Maker-Faire-Samstag können Schulklassen und ihre Lehrer/innen die Maker Faire bei freiem Eintritt besuchen.
Zur Berlin Maker Faire

Critical Mess?! Fakes, Beeinflussung und Meinungsbildung im Netz

Bielefeld, 20. Juni 2017
Medienkritik von Kindern und Jugendlichen kreativ anzuregen ist der Schwerpunkt der Medienpädagogischen Fachtagung der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK). Denn Kinder und Jugendliche sind stark in kritischem Denken, haben jedoch  oftmals Schwierigkeiten, wenn es um das Erkennen und Unterscheiden des Wahrheitsgehaltes von Beiträgen und Informationen im Internet geht. Die Fachtagung für die Jugendmedienarbeit NRW möchte Impulse aus der Wissenschaft geben, Methoden vermitteln und bietet zahlreiche Praxisworkshops und Raum für Diskussionen.
Zur Medienpädagogischen Fachtagung

Online-Konferenz Weiterbilden: Sicheres Aufwachsen mit Medien

Online-Konferenz, 14. Juli 2017
In dem Webinar „Weiterbilden: Sicheres Aufwachsen mit Medien – von Jugendschutzprogrammen bis zu Kompetenzförderung“ des Initiativbüros „Gutes Aufwachsen mit Medien“ werden verschiedene Jugendschutz-
programme zur sicheren Nutzung des Internets von Kindern und Jugendlichen vorgestellt. Es wird erklärt, wie pädagogische Fachkräfte und Eltern diese Programme sinnvoll einsetzen können und was zu berücksichtigen ist. Dabei geht es im Besonderen um das Thema Datenschutz und die Frage, wie Kinder
für einen kompetenten Umgang mit den eigenen Daten sensibilisiert werden können. Das kostenlose Angebot ist eine Live-Veranstaltung im Internet, die
am 14. Juli von 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr stattfindet.
Zur Anmeldung der Online-Konferenz

Dieter Baacke Preis 2017

Bundesweit, Einsendeschluss 31. Juli 2017
Mit dem Dieter Baacke Preis der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur und des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend werden jährlich Projekte ausgezeichnet, die Kindern, Jugendlichen und Familien einen kreativen, kritischen Umgang mit Medien vermitteln. Der Wettbewerb richtet sich an außerschulische Träger und Kooperationen mit Schulen, die sich mit innovativen, originellen oder mutigen Projekten zur Förderung von Medienkompetenzen bewerben können. Der Dieter Baacke Preis wird in sechs Kategorien vergeben. Das Sonderthema 2017 lautet „Medienkritik – Filterblase, Hate Speech und Fake News“.
Zum Wettbewerb

Deutscher Multimediapreis MB21

Wettbewerb, Einsendeschluss 6. August 2017
Der Deutsche Multimediapreis MB21 ist ein Kreativwettbewerb für Kinder und Jugendliche bis 25 Jahre, veranstaltet vom Deutschen Kinder- und Jugendfilmzentrum und dem  Medienkulturzentrum Dresden. Eingereicht werden können digitale, netzbasierte, interaktive und crossmediale Projekte
und Produktionen. Die Preise werden in vier verschiedenen Altersklassen und mehreren Sonderkategorien vergeben, unter anderem auch zum Jahresthema „Big Dada“ in Anspielung auf die Kunstform des Dadaismus. Also auf ans Experimentieren, Tüfteln, Programmieren, Zusammenstellen und Basteln!
Zum Deutschen Multimediapreis

Förderpreis „Medienkompetenz stärkt Brandenburg“

Brandenburg, Einsendeschluss 14. August 2017
Kreative medienpädagogische Konzepte für Brandenburg gesucht! Der Förderpreis "Medienkompetenz stärkt Brandenburg", eine Initiative der Medienanstalt Berlin-Brandenburg in Kooperation mit dem Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg, zeichnet kreative Projekte aus mit denen die Medienkompetenz von Brandenburger Bürgerinnen und Bürgern gefördert wird. Neben der Auszeichnung durch eine Fachjury gibt es auch die Aussicht auf einen Projekt-Pitch und den Gewinn des Publikumspreises. Die Preisverleihung findet im Rahmen der Netzwerktagung von „Medienkompetenz stärkt Brandenburg“ am 18. Oktober 2017 statt.
Zum Förderpreis „Medienkompetenz stärkt Brandenburg“

INTERACTIVE Festival

Köln, 16. und 17. August 2017
Beim INTERACTIVE Festival geht es um die digitale Transformation. Die Besucher, Menschen aus der Kreativ- und Digitalbranche sowie ganz normale User und Bürger, können bei Vorträgen, interaktiven Panels und in Workshops spannende und inspirierende Einblicke in die digitale Technologie und ihre Auswirkungen gewinnen. Die Themenschwerpunkte lauten in diesem Jahr #Retail, #Media / VR, #Community, #Growth und #Sports.
Zum INTERACTIVE Festival

Gamescom 2017

Köln, 22 - 26. August 2017
Die gamescom ist eine Messe für interaktive und digitale Spielekultur und Unterhaltung – die weltweit größte Computerspielemesse. Sie findet jährlich für Fachbesucher und Interessierte auf dem Messegelände in Köln statt. Unter dem Motto „The Heart of Gaming“ werden neue Spiele und Hardware-Innovationen zum Ausprobieren und Testen vorgestellt.
Zur gamescom 2017

Medienpädagogik Praxiscamp

Mainz, 7. und 8. September 2017
Interessierte Pädagoginnen und Pädagogen aus Praxis und Forschung können zwei Tage lang im Medienpädagogik Praxiscamp #mppb17 in der Uni Mainz neue Erfahrungen sammeln und sich austauschen. Die Veranstaltung ist als Barcamp organisiert, bei dem sich die Teilnehmenden unter dem Motto „Aus
der Praxis, für die Praxis“ selbst mit Vorschlägen zu Themen und Sessions einbringen. Die Idee ist, neue Projektformen und Methoden vorzustellen, medien- und gesellschaftspolitische Themen zu bearbeiten, und neue Projekte, Materialien und Tools kennenzulernen und selbst Medieninhalte zu gestalten.
Zum Medienpädagogik Praxiscamp

Weiterbildung Mobile Gaming

Berlin, 11. - 13. September 2017
Bei diesem Praxisworkshop des gemeinnützigen Bildungsträger WeTek Berlin geht es um Smartphone Ralleys in Bildungsprojekten. Diese sogenanten „digitalen Schnitzeljagden“ verbinden das Digitale mit Bewegung, Naturerleb-
nissen und Umfelderkundungen. Bei der Weiterbildung können die Teilnehmenden mehr zum Thema „Mobile Gaming“ und zu mediengestützten Bildungsprozessen erfahren. Sie lernen auch, wie sie mit der App “Actionbound” selbst Rallyes erstellen und mit Bildungsinhalten verknüpfen.
Zur Weiterbildung Mobile Gaming

Seminar: Soziale Netzwerke – Pädagogik

Remscheid, 11. bis 13. September 2017
Das Seminar der Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und Landes NRW beleuchtet verschiedene Formen sozialer Netzwerke, wie Facebook, Google+, YouTube, Blogs für die Medienpädagogik und geht auf deren Chancen und Risiken ein. Dabei spielen besonders der Umgang mit persönlichen Daten, die Überwachung und Vermarktung von Nutzerprofilen, Cyber-Mobbing oder Fragen zum Persönlichkeits- und Urheberrecht eine Rolle. Der Kurs beinhaltet praktische Übungen zu den sozialen Netzwerken und gibt Handlungs-
empfehlungen für die medienpädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.
Zum Seminar

Förderung zur Code Week

Bundesweit, Einsendeschluss 15. September 2017

Während der Code Week im Oktober werden europaweit Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche angeboten, in denen sich alles um das Programmieren dreht. Jeder kann Veranstaltungen online anmelden, von Programmier-Workshops, Vorträgen und Filmevents über Wetterwerbe bishin zu ganzen Hackathons und Coding-Nights. Gemeinnützige Organisationen können ihre Event-Idee bis zum 15. September bei der Initiative Meet and Code einreichen. Die Initiative ist unter anderem Veranstalter der Code Week in Deutschland und fördert in diesem Rahmen Projekte mit einem Startgeld von 500 Euro.
Zur Bewerbung

Methodenworkshop: Medienkompetenz für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

Herne, 20. September 2017
Die Fortbildung zum Thema Medienkompetenz von fachpool richtet sich an Fachkräfte aus verschiedenen Arbeitsfeldern, die medienpädagogisch mit Kindern und Jugendlichen arbeiten möchten. In dem Workshop dreht sich alles um die Frage, wie Kinder und Jugendliche für Datenschutz, den fairen Umgang im Netz und den eigenen Medienkonsum sensibilisiert werden können und gibt Anregungen für die pädagogische Praxis.
Zum Methodenworkshop

Code Week

Europaweit, 7. bis 22. Oktober 2017
Bereits zum fünften Mal wird zur Code Week aufgerufen, bei der sich alles rund um die spielerische Vermittlung von Code dreht. Bei der Code Week haben Kinder und Jugendliche haben die Möglichkeit in die Welt der Technik einzusteigen und herauszufinden, dass Programmieren Spaß macht. In vielen Städten können Kinder und Jugendliche an Workshops und Mitmach-Aktionen teilnehmen, zum Beispiel an Hackathons, Coding Nights, Robotik- oder 3D-Druckkursen. Viele der Angebote sind kostenlos. Außerdem können Initiativen, Einrichtungen und Privatpersonen selbst Veranstaltungen organisieren und offiziell online anmelden. Die Kick-Off Veranstaltung wird übrigens auf der Hamburger Code Week stattfinden.
Zur Code Week

Kurs: Praxis der Medienpädagogik

Remscheid, 9. bis 13. Oktober 2017
In drei aufeinanderfolgenden Kursphasen behandelt dieser Orientierungskurs die Fragen, wie die Vielfalt der Medien genutzt werden kann und wie gezielt kreative und praxisorientierte medienpädagogische Projekte umgesetzt werden können. Es wird um die Erstellung von Blogs und Webseiten gehen, das Web 2.0 und 3.0, soziale Netzwerke, Computerspiele, sowie Video- und Audio-Projekte. Außerdem werden eigene Kursprojekte geplant und durchgeführt. Die Fortbildung wird von der Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW angeboten und richtet sich besonders an Fachkräfte, die bereits medienpädagogisch tätig sind und ihr Repertoire erweitern möchten.
Zum Orientierungskurs

Netzwerktagung „Medienkompetenz stärkt Brandenburg“

Potsdam, 18. Oktober 2017
Das Internet: Land of the Facts oder Home of the Trolls? In der 6. Netzwerktagung des Landesfachverband Medienbildung Brandenburg e.V. geht es um kritische Medienbildung und Strategien in Hinblick auf die Herausforderungen des Leitmedienwechsels. Neben der Präsentation von Best-Practice-Beispielen wird es für die Teilnehmenden Zeit zum Austauschen und Netzwerken geben. Die Tagung richtet sich an Multiplikatoren aus dem schulischen und außerschulischen Bildungsbereich.
Zur Netzwerktagung

Tag der Medienkompetenz 2017

Hannover, 2. November 2017
Das Thema der diesjährigen Fachtagung „Tag der Medienkompetenz“ lautet „Kompetent, vernetzt und sicher in der digitalen Welt“. Die Tagung richtet sich an im Bereich der Medienkompetenzvermittlung tätige Personen sowie Multiplikatorinnen und Multiplikatoren. Auf dem Programm stehen Präsentationen, Vorträge und Podiumsdiskussionen, Themenforen – und natürlich Zeit zum Netzwerken und für den Austausch. Die Teilnahme an der Konferenz, die vom Niedersächsischen Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung und der Niedersächsischen Landesmedienanstalt im Convention Center in Hannover veranstaltet wird, ist kostenfrei.
Zum Tag der Medienkompetenz

Medienfestival MB21

Dresden, 11. und 12. November 2017
Das diesjährige Thema des Dresdener Medienfestival-Wochenendes lautet „Datenspeicherung und digitale Selbstbestimmung“.  Geplant sind zahlreiche Mitmachaktionen, Workshops und Kunstinstallationen – spannende crossmediale Entdeckungstouren für Jung und Alt, Medienkenner und Neulinge. Außerdem findet am Samstag die Preisverleihung des Deutschen Multimediapreises für Kinder und Jugendliche statt. Das Festival wird gemeinsam vom Medienkulturzentrum Dresden und dem Deutschen Kinder- und Jugendfilmzentrum organisiert und findet in den Technischen Sammlungen Dresden statt. Der Eintritt ist kostenlos.
Zum Medienfestival

Mitmachmesse FORSCHA

München, 17. bis 19. November 2017
Experimentieren, Programmieren, Tüfteln und Entwickeln ist auf der dreitägigen Mitmachmesse FORSCHA angesagt, die im November das MOC München in ein Entdecker-Reich verwandelt. Was will ich werden? Astronautin, Meeresforscher, Blogger, Maker oder Klimaretter? Spielerisch, fesselnd und lehrreich inszenieren die Aussteller die Welt von „MINT und mehr“. Experimentierstationen, Workshops und Werkstätten von Unternehmen, Verbänden und Bildungseinrichtungen laden Kinder, Jugendliche, Eltern und Pädagogen zum Ausprobieren und Mitmachen ein.
Zur Mitmachmesse FORSCHA

Forum Kommunikationskultur der GMK

Frankfurt am Main, 17. bis 19. November 2017
Das 34. Forum Kommunikationskultur der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur in der Bundesrepublik Deutschland e.V. (GMK) trägt den Untertitel „Futurelab Medienpädagogik: Qualität – Standards – Profession“. Im Fokus der Konferenz soll die Qualität der professionellen Medienpädagogik vor dem Hintergrund der digitalisierten Gesellschaft stehen. Geplant sind Impulse und Workshops aus Wissenschaft und Praxis sowie Diskussionsrunden für Teilnehmende aus schulischen und außerschulischen Bildungskontexten.
Zum 34. Forum Kommunikationskultur der GMK

VISIONALE LEIPZIG

Leipzig, 19. November 2017
Die VISIONALE wird jährlich vom Arbeitskreis Medienpädagogik der Stadt Leipzig in Zusammenarbeit mit dem Schauspiel Leipzig und der Universität Leipzig veranstaltet. Die VISIONALE besteht aus einem Jahresprogramm mit Workshops für Kinder und Jugendliche, einem Medienwettbewerb und dem Medienfestival im November als Höhepunkt. Der Medienpreis wird in diesem
Jahr zum 27. Mal auf dem Festival vergeben. In den Kategorien Video, Fotografie, Radio, Multimedia-Interaktiv sowie zum Sonderthema „Alles Lüge? Fake you!“ können Kinder und Jugendliche aus Sachsen Beiträge einreichen. Einsendeschluss ist der 11. September 2017.
Zur VISONALE LEIPZIG

Fachtagung zu Jugend-ePartizipation

Berlin, 7. und 8. Dezember 2017
Bei der Fachtagung „Die Zukunft ist jetzt“ des europäischen Innovationsprojekts EUth geht es um Jugendbeteiligung und ePartizipation in Europa. Wie lässt sich mehr ePartizipation ermöglichen? Wie lassen sich mehr junge Menschen aktiv in politische Entscheidungsprozesse einbeziehen? Wie lassen sich Online- und Offline-Methoden kombinieren? Außerdem wird die neue ePartizipationsplattform OPIN vorgestellt. Der Open Summit richtet sich an Interessierte aus den Bereichen Jugendarbeit und Partizipationsberatung, an Vertreterinnen und Vertreter von zivilgesellschaftlichen Organisationen, aus der Wissenschaft sowie dem technologischen und privaten Sektor. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.
Zum Open Summit

 

Jetzt spenden und unterstützen...

Sie können mit dazu beitragen, dass noch mehr Kompetenz fördernde Projekte für Kinder und Jugendliche realisiert werden, indem Sie die Initiative durch eine Spende unterstützen

... via Überweisung

Deutsche Telekom Stiftung

IBAN: DE46 3708 0040 0205 1515 00
BIC: DRESDEFF370
Verwendungszweck: Ich kann was!-Initiative

Bei Angabe Ihrer Adresse im Verwendungszweck erhalten Sie eine Spendenbescheinigung. Bitte beachten Sie, dass bei Spenden bis 200 EURO der Kontoauszug als Nachweis gegenüber dem Finanzamt ausreicht.